ferrara architekten logo ferrara architekten logo

Neubau 3 Mehrfamilienhäuser mit AEH
Fichtenrain, 4106 Therwil

Planung und Ausführung: 2016 - Frühjahr 2023

 

Bauherrschaft: Ferrara+Streule Kollektivgesellschaft

Ausführungsplanung: Ferrara Architekten AG

Bauleitung: Ferrara Architekten AG

 

. Parzelle - Beschreibung städtebauliches Konzept 
Das Grundstück liegt in einem beliebten Villenquartier der Gemeinde Therwil. Es liegt an sonniger und ruhiger Hanglage und ist von Natur umgeben. Die Anbindung an den öffentlichen Verkehr ist in wenigen Gehminuten erreichbar.

Auf dem 4738 m2 grossen Grundstück wurde eine in die Jahre gekommene Villa mit grossem Garten und Swimmingpool durch die drei Neubauten ersetzt. Das Projekt umfasst 15 exklusive Eigentumswohnungen und ist umgeben von Villen, Einfamilienhäusern, Doppel- und Reihenhäusern. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch der Fichtehof, wo frisches Obst und Gemüse, Kartoffeln und Milchprodukte direkt gekauft werden können. Der Zugang zu den Häusern erfolgt über den Fichtenrain, zu Fuß über ein separates Eingangstor und mit dem Auto durch ein separates Nebengebäude.

. Äusserlichkeiten – Beschreibung architektonisches Konzept
Die Häuser auf dem Hügel sind so ausgerichtet, dass jede Wohnung unterschiedliche Ausblicke auf die verschiedenen Landschaften bietet. Eingebettet in Grünflächen mit einheimischer Bepflanzung liegen die privaten Gärten der Bewohner der Erdgeschosswohnungen und ein großer Gemeinschaftsbereich. Die Bewässerung der Gemeinschaftsflächen erfolgt über eine Regenwasserzisterne und ein automatisches Bewässerungssystem. Die Autoeinstellhalle befindet sich unter den drei Gebäuden.

Durch die Fassadengestaltung werden die Baukörper zu einer optischen Einheit zusammengefasst. Vorspringende Betonbänder gliedern die Fassaden und betonen ihre Geschossigkeit. Die Fassadenflächen dazwischen sind aus hellem Klinker gemauert.

Zur Aussicht ausgerichtete Fassaden sind großzügig verglast, während die Seitenfassaden mit schmalen, raumhohen Fenstern versehen sind, die spielerisch angeordnet räumliche Flexibilität schaffen und gleichzeitig die Wahl der Blickrichtung ermöglichen. Im Erdgeschoss sind die Fenster aufgrund der Umgebungsgestaltung brüstungshoch. Die Wintergärten sind jeweils versetzt angeordnet, so dass über dem Wintergarten ein zusätzlicher Sitzplatz geschaffen werden konnte. Alle überdachten Sitzbereiche sind mit einer Windschutzverglasung ausgestattet. Das Attikageschoss ist auf der Aussichtsseite zurückversetzt und verfügt über eine große überdachte Terrasse.

.Innen
Die innere Erschliessung der Bauten erfolgt jeweils über ein innenliegendes Treppenhaus und einem Lift. Die 15 Eigentumswohnungen teilen sich eine AEH mit insgesamt 32 Stellplätzen. Darüber hinaus verfügt jedes Haus über einen separaten Veloabstellraum. Die Gebäude sind mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. Jeder zweite Stellplatz im AEH ist mit einem Starkstromanschluss versehen, um das Laden von Elektroautos zu ermöglichen.

Die primäre Tragstruktur besteht aus tragenden Aussenwänden und einem zentralen Erschließungskern mit Treppenhaus und Aufzug. Die sekundäre Tragstruktur besteht aus den Wohnungstrennwänden, welche sich an den Treppenkern anschließen. Die inneren Trennwände aus GKB ermöglichen eine flexible Anordnung, so dass sie entsprechend den Bedürfnissen der Käufer realisiert werden konnten. Jede Einheit verfügt über einen großzügigen Wohn-, Ess- und Küchenbereich. Dieser ist jeweils zur Aussicht hin orientiert, während sich die privaten Räume vorweigend zum Innenbereich orientieren. Die Materialien und Oberflächen sowie Einbaumöbel wurden durch die Eigentümer in Zusammenarbeit mit den Innenarchitekten der Ferrara Innenarchitekten GmbH entworfen und ausgewählt.

.Minergie zertifiziert / Behindertengerecht
Sämtliche Wohnungen sind ebenso wie die Allgemeinbereiche und die Umgebungsgestaltung hindernisfrei ausgeführt.